Creative MOVE - Atelier für angewandte Schmuck-Kunst
Creative MOVE - Atelier für angewandte Schmuck-Kunst

Aus Alt mach' Neu!

Sammelsurium aus vererbtem Schmuck

Ihre Schmuck-Kassette füllt sich mit Schmuck, den Sie nicht mehr tragen (weil er Ihnen nicht mehr gefällt), Sie haben einen Ehering, der keiner mehr ist (weil Sie geschieden wurden).

Oder: Oma, Opa, Tante vererben Ihnen Schmuck, der für Sie nicht tragbar ist, weil jede Frau / jeder Mann seinen eigenen Schmuck-Stil entwickelt.

 

Kurzum: Sie haben alte Schmuckstücke, für die es sich lohnen würde sie einzuschmelzen, die Steine herauszubrechen und umzuarbeiten.

 

Gerne berate ich Sie und prüfe Ihre Schätzchen auf das Machbare und arbeite sie um, zu einem neuen tragbaren Juwel. Zu einem Schmuckstück, welches Sie jeden Tag tragen.

 

 

 

 

Exponate

Eheringe

 

Eheringe aus dem Jahr 1939 - also kurz vor dem Krieg - sind i.d.R. sog. "schlechtes Gold". Das  kommt daher, dass die Legierungen nicht jenen entsprechen, wie man sie heute  kennt. Eheringe während der Kriegszeit fallen ebenfalls unter diese Kategorie des "schlechten Goldes".  Dieses Gold verwendet man nicht für ein Schmückstück mit den heutigen Maßgaben an Gold (18 ct oder 20 ct). Man gibt es in die Scheideanstalt. Ist es aber so, dass man auf gar keinen Fall diese Ringe einschmelzen möchte, so wie in diesem Fall, dann kann man eine zentrale neue Ringschiene fertigen, und die Eheringe lötet man als äußere Umrahmung der neuen Silberschiene auf.

 

Hier bei diesem Ring fasste ich außerdem noch 8 Turmaline auf die zentrale Ringschiene.

Eheringe

 

Bei diesem Beispiel sind drei Eheringe (1 Paar und ein Soloring) zu einem Ring kreiert worden. Auf den Zentralring habe ich eine Fassung für eine Tahiti-Perle montiert.

Oma-Ring

 

Ein aus dem Jahr 1930 stammender Weißgold-Ring (der Diamant war bereits verloren) arbeitete ich eine neue Ringschiene.

 

Den Ringkopf verwendete ich gänzlich und ergänzte den Diamanten

Erbring von Großvater

 

Ein naher Verwandter vererbte der Kundin einen Herren-Ring mit einem wunderschönen Brillianten. Nach mehreren Entwürfen und in enger Absprache mit der Trägerin entstand ein wunderschöner Hohlring aus Silber (935) mit einer Rotgold-Fassung aus 20 ct Rotgold.

Großvater Erbring von Großvater

Entwürfe

Teanager-Ring

 

Sie haben einen Ring aus Ihrer Teanagerzeit, mit dem Erinnerungen verbunden sind. Der Ring an sich gefällt Ihnen nicht mehr, die Erinnerungen wollen Sie aber nicht auslöschen. Dann arbeiten Sie ihn einfach um!

Ich plane und zeichne neue Kreationen und realisiere mit Ihnen zusammen die Umsetzung.

Freundschafts-Ring

 

Der Partner schenkt Ihnen zu einem feierlichen Anlaß einen Schmuckstein. Dieser soll nun eine schöne Ringschiene und eine passende Fassung erhalten. In gemeinsamer Absprache, gezeichneten Entwürfen und Änderungswünschen entsteht ein wunderschönes Unikat.

Neue Kette für zwei Omi-Anhänger

 

Die Kundin kam zu mir mit zwei alten Erbstücken: Ein aus der Jugendstilzeit stammender grüner Turmalin mit goldener Fassung eind einem in Silber gefassten Amythisten.

 

Ich sollte für diese beiden Schmuckstücke eine für jeden Anhänger passende Kette fertigen. Ich schlug vor, einen mit Gold- und Silberfaden gestrickte Kette zu fertigen, die einen individuellen Verschluss hat, den man zum einen mit einem S-Haken verschließen und als normale Kette hinten tragen kann und zum zweiten mit einem Charming-Anhänger (rund) vorne tragen und den Anhänger in diesen einhängen kann, hezerzustellen.

 

Das Ergebnis der Kette sehen Sie hier.

Omi-Kette

 

Sie haben ein Erbstück verloren; das kommt vor und ist i.d.R. ein großer Verlust!

 

Sie haben Fotos und würden gerne dieses lieb gewonnene Schmuckstück wieder haben.

 

Ich fertige mit Ihnen zusammen in enger Absprache in Punkto Maße, Farbe und Größe des Steines (und sogar mit Gebrauchsspuren), die Replik an.

Foto mit Original und Replik
Drei Einzelringe Drei variable Einzelringe

Jugendring

 

Ein in die Jahre gekommener altmodischer Ring wird zu drei modernen, vielseitigen Wechselringen.

Fünffarbiger Ring (Amythisten, Aquamarin, Topaz, Peridot)

Alte Manschettenknöpfe

 

Diverse Manschettenknöpfe wurden zu einem Kobinations-Ohrstecker-Paar geplant, gestaltet und umgearbeitet.

Aktuelles

Spruch des Tages:

"Freude und Schönheit tanzen immer an jenen Orten, wo Augen sich offen begegnen."

(Andreas Tenzer)

 

Sommer 2018

Frühling- /Sommer-Kollektion 2016

Erde "Erde"
Venus "Venus"
Neptun "Neptun"
Luna "Luna"
Mars "Mars"
Saturn "Saturn"
Pluto "Pluto"
DruckversionDruckversion | Sitemap
© Monika Venator

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.